Der Hofrat und die Staatspolizei – und das am Tag von #twitterAPIchanges

Wie funktioniert neuartiges Erzählen von Geschichten? Zum Beispiel via Storify. Ich habs einfach mal wieder ausprobiert.

Das blaue Twitter-Wunder mit Züris Stapo

Die SBB, machts, die Migros tut es und sogar die Stadtpolizei Zürich ist mit dabei: Kundendienst via Social Media. Ein PR-Gag oder echte Bürgerhilfe – @hofrat hat den Twitter-Test gemacht.

Storified by Clemens M. Schuster · Fri, Aug 17 2012 06:19:39

Am 2. und 3. Dezember 2011 twitterte die Stadtpolizeit Zürich einen Tag lang über alle Tätigkeiten und Einsätze. Damit bot die Stapo der Bevölkerung einen unerwartet authentischen, direkten Einblick in die Vielfalt der Polizeiarbeit.
Stadtpolizei Zürich twittert einen Tag lang über alle Einsätze – SwisscomEinen ungewohnt offenen Einblick in ihre tägliche Arbeit gewährt die Stadtpolizei Zürich am Freitag und Samstag: Während 24 Stunden twitt…
Dass dieser Tag keine reine Promotion-Aktion war, zeigt sich in den ebenfalls alltäglichen Anfragen, wo sie Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat zur Seite steht. So fragte der Twitter-Nutzer Clemens Schuster, oder besser bekannt als @hofrat, warum er seine Ordnungsbusse nicht mehr online zahlen könne.
Liebe @stadtpolizeizh warum darf ich euren aktuellen Liebesbeweis aka Ordnungsbusse plötzlich nicht mehr per Internet bezahlen?Clemens M. Schuster
Ein innovativer Service der Stadt Zürich: Man kann seine Bussen online begleichen und dort via E-Banking oder sogar Kreditkarte bezahlen.
Zahlungsmöglichkeiten bei Verkehrs- und Ordnungsbussen – Stadt ZürichEine Ordnungsbusse können Sie mittels Barzahlung auf jeder Polizeiwache oder am Schalter der Zentralstelle für Verkehrs- und Ordnungsbuss…
Die Anfrage von @hofrat trudelte um 17.05 ein – und schon nach knapp 4 Minuten kam die Antwort:
@hofrat Klären wir ab, Antwort asap. (wi)Stadtpolizei Zürich
Eine unglaublich schnelle Reaktionsgeschwindigkeit – dies bestätigt, dass im Polizeikorps tatsächlich jemand die eingehenden Tweets registriert, liest und auch bearbeitet. Die Antwort kam dann am nächsten Morgen:
@hofrat Gemäss ZVO sollte dies nach wie vor möglich sein .. und sonst 0444117676 ab 9Uhr. (fe)Stadtpolizei Zürich
Doch offensichtlich klappte der Vorgang immer noch nicht so ganz, wie ein nachgereichter Screenshot belegen sollte. Das Problem schien zu sein, dass man Bussen für ein Auto mit österreichischem Kennzeichen doch nicht online bezahlen könnte? Clemens nahms locker und fragte in spitzbübischer Manier nach, ob man ihm die Busse nicht auch erlassen könnte:
@stadtpolizeizh Hm, geht leider auch heute nicht – ihr könnt die Busse ja auch einfach streichen, oder? 😉 http://ow.ly/i/R64VClemens M. Schuster
Bildschirmfoto 2012-08-16 um 18.00.14.pnghofrat
Die Stapo liess sich aber nicht erweichen, die Busse musste bezahlt werden, und so verwies man erneut auf die telefonische Beratung.
@hofrat Liebesbeweise werden leider nicht so einfach zurückgenommen… 😉 Rufen Sie doch kurz hier an: http://www.stadt-zuerich.ch/pd/de/index/stadtpolizei_zuerich/ueber_uns/standorte/weitere_dienststellen/zvo.html (wi)Stadtpolizei Zürich
Dieses Telefonat führte zum Ziel: Bezahlte Busse, ein kleiner Fall via Social Media und Twitter perfekt behandelt.
@stadtpolizeizh Sehr freundliches Gespräch, leider zu wenig Liebe… –> zahlen. Ihr hättet die Daten zur Onlinezahlung hinterlegen müssen!Clemens M. Schuster
PS: Die Polizei in Zürich weiss ihre Social-Media-Berühmtheit aber auch durchaus noch anders einzusetzen: Allein nach diesem Foto auf Twitter mit der Reporterin von Radio24 und den beiden attraktiven Polizisten der Wasserschutzpolizei dürfe es wohl den einen oder die andere Hörerin mehr für diese Reportage geben haben. Aber das ist eine andere Geschichte…
Nicht verpassen: Morgen früh gibt’s bei @radio24 eine Reportage über die #Wasserschutzpolizei auf die Ohren. (wi) http://pic.twitter.com/3eq5wZlXStadtpolizei Zürich

PS: Ich war nicht ganz ehrlich: Es waren 2 Bussen… Die Ordnungsbusse wegen des Parktickets und dann noch eine „Übertretungsanzeige. Wir haben festgestellt, dass die Lenkerin oder der Lenker des untengenannten Fahrzeugs folgende Verkehrsregelverletzung(en) begangen hat: 303.01 BA…“

Hofrat
expect everything | #civictech | #opendata | #entrepreneur | perfect is boring | Austrian in Zurich | open-minded | classical philologist | has a personal blog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.