Warning: Creating default object from empty value in /home/httpd/vhosts/hofrat.ch/httpdocs/blog/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Switzerland and Sweden, Austria and Australia. Oder: 56 States » Austria, Switzerland, Aber, Sweden, Australia, Thema » hofrat.ch

Switzerland and Sweden, Austria and Australia. Oder: 56 States

no kangooroos in austriaAlso jetzt doch noch: Einfach mal bloggen, auch wenn es vielleicht nicht mehr brandaktuell ist. Aber die ironblogger.ch fordern schon in der ersten Woche ihren Tribut. Auf gehts: Meine Gedanken zu Vorurteilen – oder: Switzerland and Sweden, Austria and Australia.

Die Schweiz hat bei der Eishockey-WM 2013 einen Durchmarsch hingelegt, der so nicht erwartbar war – Chapeau, liebe Eisgenossen! Ein Beitrag zu diesem Thema wäre nun (erster Draft: 27.5.2013) wohl reichlich spät (Datum heute: 15.6.2013), also bleiben wir beim Wort, den “Eisgenossen”. Und schon mitten im Thema: Beim ersten Mal war das doch noch eine witzige Sache, wie die klischeehaften Eidgenossen plötzlich auf dem Eis reüssierten. Aber wie lange ist ein solches Wortspiel und bezogen auf das Social und Digital Web, wie lange ist deen so ein Mem (und natürlicha auch: in welcher Gruppe) lustig. Ist es denn je lustig?

Was ein Mem ist, heisst auf Wikipedia im Enzyklopädistengesinnungsterrordeutsch natürlich Internet-Phänomen. Wer sich ein bisschen ausführlicher mit Herkunft und Zusammenhängen beschäftigen möchte, lese beim (Achtung: art- und disziplinfremdes Wissen!) britischen Evolutionsbiologen Richard Dawkins in dessen 1976 erschienen Buch The Selfish Gene (as always: #supportyourlocalbookstore) nach. Für die tl;dr-Fraktion: Memes sind witziges Zeugs aus dem Internet.

Und so kam es, wie es kommen musste: Das Schweiz-Schweden-Dilemma und die vorgebliche klischeehafte Dummheit resp. Ungebildetheit der Amis. Jeder durfte mal den Witz machen, wie nun die Final-Paarung der Eishockey-WM lautete – ich auch:

Gut, hätten wir wir alle einmal gelacht. Suchen wir uns diese Klischee-Doof-Amis und werden in schier klassisch in einer Sitcom fündig:  Szenenwechsel – Friends, Season 7, 8. Episode: Ross hat ein Problem mit den 50 amerikanischen Bundesstaaten, Joey meint, dass es sogar 58 Staaten wären, während Monica einfach mal 14 vergisst:

Wir lachen:

  • Sweden, Switzerland, Swaziland?
  • Austria, Australia?
  • Taiwan, Thailand?

Aber welcher Deutsche wäre denn in der Lage, alle Bundesländer mit deren Hauptstädten und den jeweiligen Ministerpräsident/innen aufzuzählen? Welcher Schweizer kennt den schon alle 26 Kantone (was, 26??) und deren Hauptorte? Und wie siehts in Österreich aus mit dem Wissen um alle Nachbarländer und deren Hauptstädte? Klischees zu belächeln zeigen doch sehr viel deutlicher die eigenen Untiefen auf. Vielleicht das nächste mal einfach einen Augenblick länger nachdenken?

Übrigens: @RonnieGrob hat ebenfalls dazu gebloggt.

Trackbacks

  1. [...] Switzerland and Sweden, Austria and Australia. Oder: 56 States [...]

Speak Your Mind

*