Narayanganj ADP und das Stilmittel der ‘praeteritio’

Narayanganj ADP in der Nähe von Dhaka Wo beginnen, wenn denn die Explorer schon so viel erlebt haben und der halsbrecherische Verkehr mittlerweile zur Gewohnheit geworden ist? Wenn zwischen den ca. drei Fahrzeugen pro Richtung, ja, weder Spur noch Richtungsfahrbahn sind matchentscheidend, noch mindestens je zwie Rikschas Platz haben, und dann noch ein weitere Minibus, […]

Continue reading →

Zwischen den Welten: Zeitzonen und Gesellschaften #myjourney Tag 7/8

29.9. 23.50 GMT/16.50 CST/18.50 EST/30.9. 0.50 CET/30.9. 1.50 EET (fertig geschrieben 30.9. 11.05 CET/10.05 GMT/5.05 EST/3.05 CST, Flight AA 6731 = BA 866 LHR-BUD) Grad wirds finster über dem Atlantik, ein paar Turbulenzen liessen den Captain das “Fasten-Seatbelts”-Zeichen einschalten, die Inflight-Entertainment-Elektronik ist ausgefallen und gleich wird das Dinner serviert. Eine lange-kurze Nacht steht mir bevor: […]

Continue reading →

Xochiltlepec, Temoá und die Ananas auf der anderen Seite des Hügels #myjourney Tag 5

Ein Tag, der um knapp 5 h morgens beginnt: Draussen donnnert – wie schon gewohnt – der Verkehr vorbei, aufs Dach trommelt der Regen in dicken Tropfen, der Wecker schüttelt mich hoch. Etwas müde, der Polizeieinsatz der vergangenen Nacht sitzt mir noch in den Knochen. Treffen im Hotel, der Fuhrpark besteht aus Offroadern. Ein oft […]

Continue reading →