National-NtsNtsNts-Hymne? Oder: Einen Schweizerpsalm auf die (((((!!//BO|O|O|OM\\!!))))) Streetparade

Viele Events, grosse und kleine, megalomanische und familiäre, machen dieses Land hier aus. Gestern also in Zürich das Uber-Event: die Streetparade. Einen Tag nach dem Schweizer Nationalfeiertag, dem 1. August. Gefeiert wurde da im ganzen Land, dort rund um das Zürcher Seebecken und die angrenzenden Strassenzüge. Und die restliche Stadt tl;dr: Ich war an der…

→ weiterlesen

Statt eines Hofrants über Journullen: Politische Bildung – @electionista!

Schon länger schwelt es in mir: Irgendwas mit Medien [nein, ich bin studierter Philologe und kein Publizist^^] und Journalismus und Informationsflüssen und Medialität und Kommunikation und Digital und so. Ich sammle Argumente, Beispiele, Zitate, und so wie heute fliessen mir dann ein paar tausend Wörter aus der Hand. Die Kategorie „Hofrant“ böte sich dafür an…

→ weiterlesen

Newsletter zum #barcampCH – jetzt abonnieren! –> http://eepurl.com/Wvuqb

Schon der dritte Newsletter via Mailchimp (was für ein tolles Tool!) für das Barcamp Schweiz 2014 und es geht so richtig ab. Hier abonnieren und gleich anmelden: …und hier auf dem Barcamp-Blog lesen: 1. Newsletter: Unser erster Newsletter: Barcamp Schweiz 2014 – es geht los! 2. Newsletter: Sponsoren gesucht! 3. Newsletter: Sponsoren, Logo, Medientrack Und…

→ weiterlesen

Und nicht nur den Walzer

Second Waltz From Jazz Suite No. 2 Sheet Music By Dmitri Shostakovich, Quelle: www.sheetmusicplus.com

…sondern die sogenannte Jazz-Suite von Dimitri Shostakovich mal im Ganzen hören. Korrekt so genannt: „Suite für Jazzorchester 1 und 2“. Sie besteht aus Walzer, Polka, Foxtrott. Die Nr. 2 besteht aus Scherzo (Allegretto alla marcia), Wiegenlied bzw. Lullaby (Andante) und der Serenade (Allegretto). Absolut lesenswert: Das kommentierte Werkverzeichnis des Musikverlags Sikorski dazu. Und dann noch das, was alle kennen: Die Suite für Varieté-Orchester, die aufgrund…

→ weiterlesen

Am Teetisch. Oder: Der Hengst der Moderne

Da sind es nun bald 7 Jahre her, dass mir meine Rauracher den Namen „Hofrat“ verliehen: Das kommt eben davon, sich überall als Herr Magister (leicht langes i, ein wenig nasal, ein bisschen im Sissi-Style artikuliert) vorzustellen. Erst eine unzulässige Amtsanmassung, ja von-Guttenberg’sche Lästerung und ein wenig seltsam, sich in Österreich als „Hofrat“ vorzustellen, mittlerweile…

→ weiterlesen

Niemals vergessen? Vergeben und versöhnen: Rwanda 20 Jahre später

Man weiss vielleicht nicht mehr allzu viel davon, eine von vielen Schreckensmeldungen aus „Afrika“ – „Afrika“, wie das schon klingt. Als ob ein ganzer Kontinent etwa die Relevanz eines mittelprächtigen deutschen Bundeslandes oder einer süditalienischen Provinz hätte. In Afrika also, nein, in Rwanda, fand 1994, also vor 20 Jahren, einer der schlimmsten Völkermorder der Menschheitsgeschichte…

→ weiterlesen